Steuer­zeichen im Aus­gangs­text hervorheben und Zeichen­kodierung zu ANSI konvertieren.

Einleitung

Die Steuerzeichen, mit denen die Über­tra­gung von Lang­schrift zu Steno beeinflusst werden kann, werden direkt in den Aus­gangs­text ein­ge­fügt.

Um sie besser vom Text zu unter­scheiden, sollen sie farbig hervor­ge­hoben werden. Dafür ist das Programm Notepad++ bestens geeignet.

Der Texteditor „Notepad++“ mit Steno-Ausgangstext und hervor­ge­hobenen Steuer­zeichen.

Notepad++ ist ein Programm, mit dem purer Text bearbeitet wird. Als Besonder­heit kann das Programm die Schlüssel­wörter vieler Program­mier­sprachen unter­schied­lich einfärben. Diese Eigen­schaft und die Möglichkeit, eigene „Sprachen“ hinzu­zufügen, wird verwendet, um die Steuer­zeichen im Ausgangstext hervor­zuheben.

Im Folgenden wird beschrieben, wie in Notepad++ eine neue Sprache angelegt und der Text in die Zeichen­kodierung ANSI konvertiert wird.

Nach oben

 


Notepad++

Vorbereitungen

Der Texteditor Notepad++ kann frei und kostenlos unter anderem über die Seiten  notepad-plus-plus.org oder  PortableApps.com bezogen werden.

Um die Steuer­zeichen im Ausgangstext hervorzuheben, wird in Notepad++ eine neue Sprache hinzugefügt, in der die Steuerzeichen des Steno­gene­ra­tors als Elemente dieser Sprache hinterlegt und mit Formatierungs­angaben versehen werden.

Damit Sie die Steuerzeichen nicht mühsam eingeben müssen, erhalten Sie hier eine fertige Sprach­definition. Sie können diese so verwenden wie sie ist, oder als Ausgangs­basis für Ihre eigene Farb­zu­sam­men­stel­lung. Bitte laden Sie die Datei herunter und speichern diese in einem Verzeichnis Ihrer Wahl. Sie benötigen diese im nächsten Schritt.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den folgenden Link und wählen im daraufhin einge­blendeten Menü den Punkt: Ziel speichern unter...:  Stenotext__Notepad_plus__Sprachvorlage.xml

Nach oben

 


Sprache importieren

So legen Sie eine neue Sprache an:

Über die Menüpunkte Sprachen | User Defined Language > | Define your language... gelangen Sie in die Maske zur Definition einer neuen Sprache.

Klicken Sie auf den Button Importieren. Navigieren Sie zu der zuvor herunter geladenen Sprach­definitions-Datei (XML), wählen diese aus und bestätigen die Auswahl mit Klick auf Öffnen.

Die Sprach­definition wurde erfolgreich importiert.

Damit die Änderung wirksam wird, starten Sie Notepad++ neu.

Öffnen Sie Ihren Steno-Ausgangstext und wählen Sie im Menü Sprachen die (neu hinzu­gefügte) Sprache: Stenotext.

Anschließend werden die Steuer­zeichen im Text farbig hervor­gehoben.

Nach oben

 


Text nach ANSI konvertieren

Abweichend von der heute üblichen Zeichen­kodierung UTF-8 erwartet Access den zu verarbeitenden Text in der MS-Office-üblichen Zeichen­kodierung ANSI. Falls eine Konver­tierung des Ausgangs­textes erforderlich ist, kann dies mit Notepad++ erfolgen.

Und so gehen Sie vor:

Öffnen Sie den Ausgangstext in Notepad++.

In der Fußzeile des Programms wird die aktuelle Zeichen­kodierung angezeigt.

Sollte hier etwas anderes stehen, als ANSI, konvertieren Sie die Kodierung wie folgt:

Wählen Sie im Menü Kodierung den Befehl: Konvertiere zu ANSI.

Speichern Sie anschließend den Text.

Nach oben

 


Dateiendung „.sg“ verknüpfen

Nach jedem Öffnen Ihres Ausgangs­textes in Notepad++ müssen Sie für die farbige Aus­zeich­nung die Sprache Stenotext erneut zuweisen.

Damit dies automatisch erfolgt, kann in Notepad++ eine Sprach­definition mit einer Datei­endung verknüpft werden.

Wenn Sie die Vorlage für die Sprach­definition wie oben beschrieben importiert haben, ist diese bereits mit der Datei­endung „.sg“ verknüpft.

Damit diese Verknüpfung auch wirksam wird, ergänzen Sie die Datei­namen Ihrer Ausgangs­texte nach der üblichen Endung „.txt“ zusätzlich um die Endung „.sg“. Nun wird beim nächsten Öffnen der Datei in Notepad++ automatisch die Sprach­definition Stenotext aktiviert und damit die Steuer­zeichen farbig hervor­gehoben.

Übrigens: Beim Öffnen der Ausgangstexte im Steno­generator über den Button Langtext/Datei werden in der Datei­auswahl zunächst nur Texte mit dieser Datei­endung angeboten.